Building Information Modeling

Building Information Modeling steht für das Konzept einer ganzheitlichen Gebäudedatenmodellierung über alle Phasen des Lebenszyklus eines Gebäudes hinweg, angefangen von der Planung über die Realisierung bis hin zur Bewirtschaftung und schließlich zum Rückbau. Alle relevanten Daten werden in einem digitalen intelligenten 3D-Modell vorgehalten, das allen am Bau beteiligten Fachdisziplinen zur Verfügung steht. Anhand eines solchen digitalen Modells lassen sich alle notwendigen Planungssichten – sowohl geometrische, wie Grundrisse, Ansichten, Schnitte, als auch Sachdaten, wie Raumbücher oder Bauteillisten – ableiten.

Was ist Building Information Modeling

Building Information Modeling steht somit nicht nur für das digitale Aufmaß (Model) eines Gebäudes, sondern auch für die Methode einer optimierten Planung (Modeling) und Zusammenarbeit aller am Bau Beteiligten (Jörg Braunes). Wesentliches Merkmal der Methode ist das gemeinsame, einheitliche und intelligente 3D-Modell, das die verschiedenen fachlichen Anforderungen der Beteiligten planungsdisziplinübergreifend abbildet. Das zentrale Gebäudemodell kann für die Koordination in Abständen zusammengefügt oder als ein gemeinsames Server-Modell von allen genutzt werden.

As-Built-Dokumentation

Unter einer As-Built-Dokumentation verstehen wir die Digitalisierung des aktuelles Bauzustandes. Dies kann der Endzustand des Bauwerkes oder ein Zwischenstand in der Bauphase sein. Die Erfassung von Zwischenständen dient der Dokumentation, der Abrechnung (Mengenermittlung) und Beweissicherung. Die Digitalisierung von fertiggestellten Bauwerken stellt den Regelfall dar und dient der Erstellung von exakten Plänen und Modellen als Grundlage für die Umbauplanung oder des Facility-Management.

Scan-to-BIM

  • Kick-Off-Termin - Definition von Zeitabläufen, Lieferumfang und CAD-Pflichtenheft
  • Digitalisierung - Schnelle und exakte Vermessung der Geometrie mit modernster Technik, wie Laserscanner, Drohnen und Tachymeter sowie Erfassung der gewünschten Sachdaten (durchschnittlich 15 Minuten pro Raum)
  • Modellierung - Teilautomatisierte Verarbeitung der Punktwolke zu einem Modell und Einarbeitung von Sachdaten und Bauteileigenschaften
  • Lieferung - Lieferung des 3D-Modells im ISO-standardisierten IFC-Format, sowie weiterer Daten: Grundrisse, Schnitte und Ansichten sowie Raumbücher oder Bauteillisten
  • Archivierung - Sichere Archivierung Ihrer digitalen Daten im Wuttke Projektforum

Vorteile von BIM

  • zentrales Datenmodell, dadurch Vermeidung von Redundanzen, Kollisionen und unterschiedlichen Planständen
  • automatische Ableitung von Auflistungen (Raumlisten), 2D-Plänen (Grundrisse, Ansichten, Schnitte) und Visualisierungen (Realistische Renderings)
  • teilautomatisierte Mengen-/Kostenermittlung
  • strukturierte Kommunikation zwischen allen Projektbeteiligten

Intelligentes 3D-Modell

Ein intelligentes 3D-Modell bildet die Basis für die BIM-Methode und besteht zusätzlich zur Geometrie aus einem Datenmodell. Die Digitalisierung der geometrischen Daten und der Sachdaten sowie die Modellierung gehören zu den Leistungen der Abteilung Digitale Raumdaten.

 

Infografik zu BIM - Building Information Modeling

Anwendungsgebiete und Branchen des Building Information Modeling

  • 3D-Modelle als Grundlage für die Planung für den Umbau von Bauwerken oder Betrieb von Gebäuden (Facility-Management)
  • Mengenermittlung und Materiallisten mit umfassten Bauvolumen und Produktspezifikationen
  • Building Information Modeling in der Ausführungsplanung und Bauausführung
  • BIM im Tiefbau: Eine Mengenermittlung für alle Bauphasen
  • BIM im Hochbau: 3D-Modelle von existierender Bausubstanz
  • Scan to BIM: von der Punktwolke zum Building Information Modeling

Referenzen

Infomaterial zu Digitale Raumdaten

Informationsflyer zu BIM - Building Information Modeling

Die Vermessungsleistungen der Wuttke Geogroup

Ingenieurvermessung

Die Ingenieurvermessung, auch Ingenieurgeodäsie genannt, ist neben der Architekturvermessung (digitales Gebäudeaufmaß) ein wesentliches Standbein in der Wuttke Geogroup. Zahlreiche Baustellen im Hoch-, Tief- und Ingenieurbau in ganz Deutschland zeugen von der Leistungsfähigkeit unseres Vermessungsbüros. Mit bis zu 30 Messtrupps können wir nahezu jede Aufgabe in der Ingenieurvermessung lösen.

Industrievermessung

Unsere Leistungen in der Industrievermessung umfassen alle vermessungstechnischen Aufgaben, die mit der Dokumentation, der Überprüfung und der Realisierung von Industrieanlagen zu tun haben. Um die Funktionalität von einzelnen Maschinen und kompletten Fertigungsstrecken in der Industrie sicherzustellen, überprüfen wir die Soll-Geometrie in regelmäßigen Abständen sowohl bei der Aufstellung als auch bei der Justierung.

Entwurfsvermessung

Mit der Idee eines Bauvorhabens für Ingenieurbauwerke, Gebäude und Verkehrsanlagen entsteht der Bedarf nach planerischer Darstellung des Objektes. Grundlage jeder Planung sind aktuelle Lage- und Höhenpläne vom Planungsgebiet. Hier kommt die Wuttke Geogroup und ihre Vermessungsleistungen ins Spiel. Mit der Entwurfsvermessung oder planungsbegleitenden Vermessung schaffen wir die Voraussetzung für eine exakte Planung durch Bauingenieure oder Architekten.

Digitale Raumdaten

Für die Renovierung oder den Umbau sowie zur Bewertung des Zustandes eines Bauwerkes werden zuverlässige und aktuelle Pläne benötigt. Mit Hilfe eines Bauaufmaßes können diese Pläne erstellt werden. Wir können Ihnen digitale Raumdaten nach Ihren individuellen Anforderungen erstellen. Sie können dabei einen einfachen 2D-Plan (Grundrisse, Ansichten, Schnitte) oder ein verformungsgetreues 3D-Modell von uns erhalten.

Oliver Wuttke
Oliver Wuttke
Innovationsmanager Vertrieb / Auftragsmanagement
Adresse: Markt 5, 09111 Chemnitz
Telefon: +49 800 43647-687
Telefon: +49 172 1449900
Fax: +49 371 40079-71
E-Mail: oliver.wuttke[at]wuttke-geogroup.de