Entwurfsvermessung

Mit der Idee eines Bauvorhabens für Ingenieurbauwerke, Gebäude und Verkehrsanlagen entsteht der Bedarf nach planerischer Darstellung des Objektes. Grundlage jeder Planung sind aktuelle Lage- und Höhenpläne vom Planungsgebiet. Hier kommt die Wuttke Geogroup und ihre Vermessungsleistungen ins Spiel. Mit der Entwurfsvermessung oder planungsbegleitenden Vermessung schaffen wir die Voraussetzung für eine exakte Planung durch Bauingenieure oder Architekten.

Vor Auftragsbeginn sprechen wir alle Inhalte und Umfänge mit Ihnen durch und klären, nach welcher Vorschrift, z. B. RAS-Verm, die Arbeiten erfolgen sollen. Dabei kann auch ein Ortstermin hilfreich sein. Mit Messbeginn werden alle topografisch relevanten Geländebeschaffenheiten mit verschiedenen Messtechnologien erfasst. Je nach Genauigkeit, Messumfang und speziellen Kundenanforderungen erfolgt das örtliche Aufmaß mit Hilfe von Scanner, GPS, Tachymeter oder Photogrammmetrie.

Die so gewonnenen Daten werden im Büro kontrolliert und ausgewertet. Bei Bedarf erfolgt die Darstellung weiterer raumbezogener Geodaten wie z. B. öffentliche-rechtliche Festsetzungen, Gebietsgrenzen und Katasterinformationen. Die erstellten Unterlagen werden im vereinbarten Format ,z. B. CARD/1 oder AutoCad, und als Papierplot ausgeliefert.

Datenhandling von Geodaten

Entscheidend bei der Entwurfsvermessung ist, bedingt durch unterschiedliche Lage- und Höhensysteme in Sachsen, die Handhabung von Geodaten im Projekt.

Digitale Geländemodelle zur Planung und Abrechnung

Digitale Geländemodelle kommen bei der Planung und Abrechnung von Verkehrswegen sowie bei der Landschaftsplanung zum Einsatz. Sie beschreiben die Oberfläche eines Geländes mit Hilfe von Stützpunkten und eines optimalen Dreiecksnetzes eines Geländeabschnittes. Die Erfassung dieser Stützpunkte erfolgt mittels terrestrischer Aufnahme mit Tachymeter, GPS-Totalstationen oder Laserscanning.

Die so gemessenen Punkte werden mit Zwangslinien entsprechend der Geländeoberfläche verbunden und ein Dreiecksnetz gebildet. Aus dieser Vermaschung können beliebige Profile, Längsschnitte und Höhenlinien errechnet werden. Bei Baugruben, Geländeeinschnitten, Geländeanfüllungen usw. werden diese Modelle oftmals in der Planungsphase vorher erzeugt, um eine 3D-Simulation eines neuen Geländes zu erstellen.

Damit ist es möglich, realistische Ansichten nach Baufertigstellung auch in 3D zu erstellen. Zudem ermöglichen diese Modelle eine Mengenberechnung der zu bewegenden Erdstoffe und Baumaterialien, die bei der Bauabrechnung eine große Rolle spielen.

Geodätischer Raumbezug bzw. Festpunktfeld

Grundlage jeder Entwurfsvermessung ist das Lage- und Höhenfestpunktfeld. Von uns werden neue geodätische Festpunkte vermarkt und nach Lage und Höhe eingemessen.

Digitale Geländemodelle (DGM)

Digitale Geländemodelle kommen bei der Planung und Abrechnung von Verkehrswegen sowie bei der Landschaftsplanung zum Einsatz.

Leistung Digitale Geländemodelle (DGM) der Wuttke Geogroup

Alle Leistungen zur Entwurfsvermessung

Geodätische Festpunkte

Durch die Bewegung der Erdoberfläche müssen die geodätischen Festpunktfelder ständig überwacht und im Rahmen von Grundlagenvermessungen überprüft werden.

Datenmanagement und Datenhandling

Noch vor wenigen Jahren wurden Geodaten analog auf Karten und Skizzen festgehalten. Heute erfolgt das alles digital.

Ingo Eppert
Ingo Eppert
Geschäftsführer / Vertriebsleiter
Adresse: Markt 5, 09111 Chemnitz
Telefon: +49 371 40079-63
Fax: +49 371 40079-71
Telefon: +49 173 5762169
E-Mail: ingo.eppert[at]wuttke-geogroup.de