Ingenieurvermessung

Die Ingenieurvermessung, auch Ingenieurgeodäsie genannt, ist neben der Architekturvermessung (digitales Gebäudeaufmaß) ein wesentliches Standbein in der Wuttke Geogroup.

Zahlreiche Baustellen im Hoch-, Tief- und Ingenieurbau in ganz Deutschland zeugen von der Leistungsfähigkeit unseres Vermessungsbüros. Mit bis zu 30 Messtrupps können wir nahezu jede Aufgabe in der Ingenieurvermessung lösen. Zu den Aufgabengebieten unserer Vermessungsingenieure, Bauingenieure, Architekten und Vermessungstechniker gehören die baubegleitende Vermessung (Bauvermessung), Kontroll- und Überwachungsmessungen, Absteckungen, die Massenermittlung und die Bestandsdokumentation.

 

Baubegleitende Vermessung – schnelle und exakte Messergebnisse

Die Ausführung der Ingenieurvermessung setzt ein gegenseitig hohes Vertrauen voraus. Schon bei Angebotserstellung benötigen wir von Ihnen detaillierte Angaben. Dazu gehören zum Beispiel Umfang, Inhalt und Genauigkeitsanforderung zum Objekt. Bitte sparen Sie nicht mit Informationen! Wir nehmen uns gern Zeit für Sie. Denn: Je präziser die Vorbereitung der Ingenieurvermessung erfolgt, desto schneller können wir Ihnen die gewünschten Ergebnisse liefern. Wir kennen die Anforderungen auf Baustellen und die Schnelllebigkeit des täglichen Geschäfts. Mit uns sind sie gut gerüstet. Wir reagieren schnell, unkompliziert und flexibel auf Ihre verschiedensten Vermessungaufgaben.

Durch den Einsatz modernster Vermessungstechnologien erreichen wir eine hohe Effizienz. Im Außendienst kommen die neuesten Tachymeter der Firmen Leica und Trimble zum Einsatz. Unsere Hochleistungsscanner von Faro nutzen wir für Aufmaße von Baugruben und steilen Hängen sowie in der Industrievermessung und beim Architekturaufmaß. Den Aibot X6 Oktocopter nutzen wir für die Urgeländeaufnahme und die Dokumentation von unzugänglichen Objekten wie etwa Dachaufsichten. Die Auswertung der Bauvermessung erfolgt mit CARD/1, GEOgraf und AutoCAD sowie weiterer Spezialsoftware. Mit Hilfe von Konvertierungsprogrammen können wir viele Schnittstellen weiterer CAD- und Geoinformationssysteme bedienen. 

 

Lage- und Höhenfestpunktfelder einrichten und kontrollieren

Mit der Idee eines Bauvorhabens für Ingenieurbauwerke, Gebäude und Verkehrsanlagen entsteht der Bedarf nach planerischer Darstellung des Objektes. Grundlage jeder Planung sind aktuelle Lage- und Höhenpläne vom Planungsgebiet. Unsere Ingenieurvermessung beginnt mit der Einrichtung oder Kontrolle des Lage- und Höhenfestpunktfeldes. Je nach Ihren Wünschen und Ihren vermessungstechnischen Anforderungen werden die Festpunktfelder in verschiedenen Genauigkeitsstufen erstellt.

Anschließend werden die topografischen Gegebenheiten mit elektronischem Tachymeter, mit Hilfe von GPS, durch den Einsatz eines Scanners oder unter Nutzung einer Drohne erfasst. Dabei erfolgt größtenteils die Auswertung der Ingenieurvermessung noch vor Ort. Damit können Lücken und Überlappungen vermieten werden und es erfolgt im Angesicht der Örtlichkeit gleich ein Feldvergleich. Sinnvoll ist es, vor Messbeginn einen Ortstermin zu vereinbaren, um den Messumfang nochmal konkret zu besprechen. Nachfolgend werden die gewonnen Daten im Innendienst verfeinert und im vereinbarten CAD-Format ausgeliefert.

  

Absteckung und Dokumentation der Bauvermessung

Bei der Bauvermessung werden die vom Ingenieurbüro übergebenen Planungsdaten in der Örtlichkeit abgesteckt und markiert. Die Detailtreue und Genauigkeit richtet sich dabei nach dem jeweils zu errichteten Bauwerk bzw. der Verkehrsanlage. So reicht im Erdbau oder bei Baugruben eine Zentimetergenauigkeit. Bei der Absteckung zum Beispiel von Fundamenten oder Stützen muss teilweise auf den Millimeter genau gearbeitet werden. Kontroll- und Überwachungsmessungen dienen zur Überprüfung und Dokumentation der exakten Fertigung ihres Bauvorhabens. Ein Monitoring über einen längeren Zeitraum kann notwendig sein, um Veränderungen zu beweisen und daraus präzise Schlussfolgerungen zu ziehen.

Baubegleitend und nach Abschluss ihres Bauvorhabens erfolgt die Bestandsdokumentation. Die geänderte Situation wird vermessungstechnisch erfasst und in Lage- und Höhenplänen dargestellt. Mit Hilfe eines Soll-Ist-Vergleiches können Sie die Richtigkeit Ihres Bauvorhabens beurteilen. Ver- und Entsorgungsleitungen werden nach den jeweiligen Vorschriften der Leitungsbetreiber ausgewertet und entsprechend den vereinbarten digitalen Formaten ausgeliefert. Durch unsere umfangreiche Firmensoftware ist es möglich, Ihre Daten für verschiedene Geoinformationssysteme bereitzustellen.

 

 

 

Aufmaß und Baustellendokumentation

Eine immer größere Informationsflut auf der Baustelle und ein immer engeres Kosten- und Zeitbudget fordern eine exakte Dokumentation des Baustellenfortschrittes.

Leistung Aufmaß und Baustellendokumentation der Wuttke Geogroup

Alle Leistungen zur Ingenieursvermessung

Kontroll- und Überwachungsvermessung

Bei der Errichtung und nach Fertigstellung von Bauwerken müssen sie in Lage und Höhe beobachtet werden, um mögliche Schäden frühzeitig zu erkennen bzw. diese zu verhindern. Die Überwachung betrifft nicht nur größere Bauvorhaben, wie Brücken, größere Gebäude, Gebäudekomplexe, sondern auch normale Wohn- und Geschäftsbauten. 

Bauabsteckung

Eine Bauabsteckung ist die Übertragung der neu geplanten Baugeometrie in die Örtlichkeit.

Mengenermittlung

Mengenberechnungen werden benötigt, um Baukosten und Materialverbrauch beim Bau von Verkehrswegen und landschaftsgestalterischen Maßnahmen zu kalkulieren.

Spezialleistungen

Die Wuttke Geogroup bietet neben den Standardleistungen auch zahlreiche Spezialleistungen.

Detlef Schmidt
Detlef Schmidt
Kundenberater Vertrieb / Auftragsmanagement
Adresse: Markt 5, 09111 Chemnitz
Telefon: +49 800 43647-687
Telefon: +49 174 3398381
Fax: +49 371 40079-71
E-Mail: detlef.schmidt[at]wuttke-geogroup.de