18.09 KW 37 | Eppendorf - Grenzfeststellung am fließenden Gewässer

- hier Vermessung an der Großen Lößnitz - bei Grenzvermessungen an fließenden Gewässern kommt das Sächsische Wassergesetz zur Geltung. Dabei muss ein Antrag auf Uferlinienfestsetzung beim zuständigen Landratsamt gestellt werden. In der Regel erhalten wir ein Schreiben von der Unteren Wasserbehörde , in dem steht, dass eine Eigentumsfeststellung am Gewässer bis zum Stichtag 26.06.1998 nicht erfolgte. Die Grenzen werden nun durch eine Grenzverhandlung, welche der Öffentlich bestellte Vermessungsingenieur führt, mit den Beteiligten festgelegt. 

Mehr Informationen zum Thema Grenzvermessung erhalten Sie hier.

Filtern nach:

Kategorien

Archiv

Alle filter zurücksetzen